Taliban ülkeye hakim

Taliban Afganistan`da ülkeye tamamen hakim  - Afgan Women burka pece taliban kadin
Taliban Afganistan`da ülkeye tamamen hakim  - Afgan Women burka pece taliban kadin

Taliban Afganistan`da ülkeye tamamen hakim 

Dün Almanca yaptığım açıklamanın özetini Türkçe de yapma gereğini duyuyorum.

Federal Almanya Parlamentosunda, ABD öncülüğünde NATO ve Almanya`nın Afganistan`a asker göndermesine başından beri karşı çıkan tek parti “Almanya Sol Parti” dir. Bu her yönüyle iflas etmiş, Afganistan`ı kana, felakete, kaosa ve çok yönlü içinden çıkılmaz sorunlar yumağına   götüren ABD politikasından gereken ders mutlaka çıkarılmalıdır. Taliban`ı yaratan ABD`nin yönlendirdiği bu politikanın yanlış olduğu daha başından itibaren belliydi. ABD ve NATO ülkeleri Afganistan’ı canlarını kurtarma pahasına hızlı bir kaçışla terk etmek zorunda kaldılar. ABD`nin Vietnam’dan yenilerek kaçış sahnelerini burada da gördük.

Her yönüyle iflas etmiş olan bu politikadan tüm siyasi partiler gereken dersi çıkarmak zorundadırlar. Buradan alınacak en önemli ders ise: ABD ve NATO ülkelerinin bundan böyle bir başka ülkenin içişlerine asla askeri müdahalede bulunmamalarıdır. Özellikle ABD öncülüğünde yürütülen bu emperyalist ve saldırgan politika artık kesinlikle son bulmalıdır

Prof. Dr. Hakkı Keskin, Politikwissenschaftler, ehem. MdB                    17.8.2021

Taliban übernimmt in Afghanistan die totale Macht

Die Linke Partei im Bundestag hatte sich von Anfang an gegen den Einsatz der NATO-Staaten und gegen die Entsendung deutscher Soldaten nach Afghanistan gestellt.

Deutschland und die anderen NATO-Staaten sollten sich nun mehr vom Joch der USA Politik befreien und ihre eigene Politik gestalten! Diese Politik war und ist bewiesener Weise eine falsche gewesen. Die USA hatten einst selbst die Taliban geschaffen. Die von den USA geführten NATO-Staaten fliehen aus Afghanistan und lassen in jeder Weise verblutetes und in Chaos gestürztes Land hinter sich! 

Okumaya devam et  Kabil ABD Büyükelçiliği’nde Yakılan Evrak

Aus dieser, in jeder Hinsicht gescheiterten Außenpolitik, sollten vor allem die regierenden Parteien die richtigen Konsequenzen ziehen. Die wichtigste Lehre hierbei muss sein: Die USA und die NATO-Staaten dürfen sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder auf keinen Fall militärisch einmischen! Diese, insbesondere von den USA geführte und geleitete imperialistische Gewaltpolitik, muss nun mehr weltweit ein Ende haben. 

Nach dem Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan forderte Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, in ihrer Erklärung am 30. Juni 2021, die Einrichtung einer Enquete-Kommission zur Überprüfung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr: 

“Die Bundeswehr verlässt Afghanistan mit einer erschütternden Bilanz. Die 20 Jahre Kampfeinsatz haben 59 Bundeswehrsoldaten und tausende afghanische Zivilisten das Leben gekostet. Hinzu kommen 12,5 Milliarden Euro und viele kriegstraumatisierte Menschen. Und nun verlässt die Bundeswehr ein Land, das den Taliban und Warlords auch weiter aus eigener Kraft nichts entgegenzusetzen hat. Mit dem Abzug kehren die Taliban zurück und es kommt vermehrt zu tödlichen Anschlägen, unter anderem auf Frauenrechtlerinnen und Journalistinnen.
Gemessen an Zielen wie Stabilität, dem Aufbau eines demokratischen Staates und dem Schutz der Grundrechte, kann man den Einsatz nur als gescheitert bezeichnen.

Für mich stellt sich die Frage, ob dieser Kriegseinsatz der Bundeswehr je geeignet war, solche Ziele zu erreichen. Für mich stellt sich auch die Frage, ob es nicht bessere, zivile Mittel gegeben hätte. Und diese Frage stellt sich in meinen Augen für jeden Auslandseinsatz der Bundeswehr. Ich schlage dazu eine Enquete-Kommission im Bundestag vor, die in einem engen Zeitrahmen mit Fachexpertise für alle Auslandseinsätze der Bundeswehr untersucht, was sie bringen und ob es Alternativen gäbe, die gesetzten Ziele besser zu erreichen. Der Bundestag sollte diese Fragen einmal vorurteilsfrei prüfen. Gerade auch mit Blick auf das aktuelle Debakel der Mali-Mission. Das sind wir allen Opfern dieser Konflikte schuldig.” 


Comments

Bir yanıt yazın

E-posta adresiniz yayınlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir