Buchprojekt – Meine Welten

Presseinformation
vom 5. April 2011

Sehr gehrte Damen und Herren,
anbei übersenden wir ihnen die Ausschreibung für das neue Schreib- und Buchprojekt für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet.

Dies ist das  nunmehr siebte Projekt ind Folge, das für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebite ausgeschrieben wird:
„Fremd und doch daheim?!“, Vechta 2005, „Dann kam ein neuer Morgen“, Vechta 2006, „Heute ist Zeit für deine Träume“, Vechta 2007, „Pfade ins Revier – Pfade im Revier“, Vechta 2008,
Ruhrkulturen. Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte“, Vechta 2009,  „Märchenhaftes zwischen Emscher und Ruhr“, Vechta 2010, so lauten die Titel der vielbeachteten Anthologien mit Texten von Kindrn und Jugendlichen.
Die seit 2005 ununterbrochene Projektarbeit muss als einmalig in der Bundesrepublik angesehen werden.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die neue Ausschreibung aufnehmen würden.
Rückfragen bitte an die unten angegebenen Ansprechpartner,
Bei Interesse übersenden wir Ihnen auch gerne von den vorherigen Büchern noch Ansichts- bzw. Rezensionsexemplare.

Mit
freundlichem Gruß
Alfred Büngen


***************************

Zwischen meinen Welten unterwegs
Kinder und Jugendliche erzählen

Die Ausschreibung
zum neuen
Schreib- und Buchprojekt
für Kinder und Jugendliche
zwischen 10 und 20 Jahren
aus dem Ruhrgebiet

vom
Kulturzentrum Grend in Essen
und Geest-Verlag Vechta

Liebe Kinder und Jugendliche aus dem Ruhrgebiet,

wir rufen euch auf, für ein neues Buchprojekt zu schreiben! Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema „Zwischen meinen Welten unterwegs“.

Wir alle leben in unterschiedlichen Welten: zu Hause, in der Familie, im Freundeskreis, in der Schule, bei der Arbeit, beim Sport, im Urlaub, etc.. Oft genug wechseln wir im Laufe eines Tages von der einen in die andere Welt. Manchmal ganz unverhofft, manchmal auf die selbstverständlichste Weise. Oder aber wir leben in zwei Welten gleichzeitig. Wie auch immer. Die eine Welt möchten wir gerne für immer bewohnen, die andere möglichst meiden. Manche Welt erschaffen wir uns in unserer Vorstellung, manch eine verlieren wir. Wir wechseln vom Traum in die Wirklichkeit und umgekehrt. In die eine Welt tauchen wir ein wie von selbst, die andere müssen wir uns hart erkämpfen. Wie auch immer.

Erzähle von der Welt,
•    in der du lebst oder gerne leben möchtest
•    in die du durch deine Eltern/ Großeltern hineingewachsen bist und die dich  prägt
•    die dir geschenkt wurde oder die du dir aufgebaut hast
•    die dir genommen wurde oder die du verloren hast
•    in der du dich zu Hause fühlst und in die du dich hineinträumst
•    die dir als Albtraum entgegenkommt und die du am liebsten meidest
•    in der du deine Kultur lebst und weiter entwickeln kannst

Berichte von deinen Wegen zwischen diesen Welten,
•    von schönen und nicht so schönen Seiten
•    von deinen Sorgen und Nöten unterwegs
•    von schönen Erfahrungen und spannenden Erlebnissen
•    von deinen kleinen oder großen Erfolgen
•    von bedrückenden Ereignissen oder gar von einem Scheitern
•    von Höhenflügen oder Abstürzen
•    von kuriosen Erlebnissen und lustigen Zwischenfällen
•    von Wendepunkten auf deinem Weg und ihrer Bedeutung für dich

Erzähle
•    von deiner Heimat früher, deinem Leben heute oder deiner Traumwelt
•    von deiner Familie, deinen Freunden oder deinen Nachbarn
•    von der Schule, deiner Lehre oder deiner Freizeit
•    von deinen Erlebnissen auf der Straße, zu Hause oder sonst wo
•    von deinen Erfahrungen, Ängsten und Hoffnungen

Schildere
•    Schönes oder nicht so Schönes
•    Gutes oder Böses
•    Mystisches oder Reales
•    Bekanntes oder Neues
•    Fantastisches oder Alltägliches
•    Träume oder Alpträume
•    Seltsames oder Kurioses
•    Lustiges oder Trauriges
•    Witziges oder Spannendes

Erzähle, erfinde, berichte, dichte in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!

Schreibe eine Geschichte, ein Gedicht, ein Märchen, eine Satire, eine Anekdote, eine Tagebuchnotiz, eine Theaterszene, einen Hip-Hop-Text, eine Theaterszene, einen Bericht, ein Interview, eine Reportage, was auch immer dir einfällt und gefällt!

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.

Eingereicht werden können bis zu drei Texte (Umfang pro Text max. 5 Seiten).

Die interessantesten Beiträge werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2011 erscheint.
Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber von uns informiert.

Abgabe der Texte
bis zum 1. August 2011 an:

Kulturzentrum Grend
z. Hd. Andreas Klink
Stichwort „Meine Welten“
Westfalenstraße 311
45276 Essen

Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!

Bitte beachten:
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Infos zu dem Projekt findest du im Internet unter
www.ruhrlesebuch.de
www.geest-verlag.de
www.arturnickel.de

Wir beantworten deine Fragen:
Andreas Klink
Tel.: 0201-85132-20
Fax: 0201-85132-50
[email protected] Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Artur Nickel
Tel.: 0201-860696-47
Fax: 0201-860696-31
[email protected] Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Alfred Büngen
Geest-Verlag
Lange Straße 41 A
49377 Vechta
Tel.: 04447-856580
Fax: 04447-856581
[email protected]

***************************************

Ein Projekt
vom Kulturzentrum Grend in Essen
und dem Geest-Verlag Vechta,
Verlag für engagierte Literatur

in Zusammenarbeit mit
mit der Jugendbibliothek/Stadtbibliothek der Stadt Essen
dem Festivalteam von Literatürk 2011
der Lernwelt Essen
dem Essener Lesebündnis
dem Jugendhilfenetzwerk der AWO
und dem Elternverband Ruhr
Gefördert im Rahmen
der politischen Jugendbildung im AdB

 

Buchprojekt ist bis zum 30.09.2009 verlängert worden

Welche Texte?

Eine Geschichte oder ein Gedicht, eine Theaterszene oder einen Bericht,
einen Song oder einen Hip-Hop-Text, ein Märchen oder eine Satire,
eine Anekdote oder eine Tagebuchnotiz, ein Interview oder eine Reportage,
was auch immer dir gefällt und einfällt Schildere Positives … Negatives
Lustiges … Trauriges Erfahrungen … Vorstellungen Erlebtes … Gehörtes
Wünsche – Ängste Vergangenes … Zukünftiges Spannendes … Besinnliches
Typisches … Außergewöhnliches Romantisches … Sachliches Reales … Erfundenes
Phantasievolles … Phantastisches oder … oder … oder … Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.

Die interessantesten Texte werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2009 erscheint.
Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber von uns informiert.
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen

An wen gehen die Texte?

Abgabe der Texte bis zum 30. 09. 2009 an:
Kulturzentrum Grend
z. Hd. Andreas Klink
Stichwort „Ruhrkulturen“
Westfalenstraße 311
45276 Essen
Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!

Bitte beachten:
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Buchprojekt – Ruhrkulturen

Welche Texte?

Eine Geschichte oder ein Gedicht,
eine Theaterszene oder einen Bericht,
einen Song oder einen Hip-Hop-Text,
ein Märchen oder eine Satire,
eine Anekdote oder eine Tagebuchnotiz,
ein Interview oder eine Reportage,
was auch immer dir gefällt und einfällt
Schildere
Positives … Negatives
Lustiges … Trauriges
Erfahrungen … Vorstellungen
Erlebtes … Gehörtes
Wünsche – Ängste
Vergangenes … Zukünftiges
Spannendes … Besinnliches
Typisches … Außergewöhnliches
Romantisches … Sachliches
Reales … Erfundenes
Phantasievolles … Phantastisches
oder … oder … oder …
Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.
Die interessantesten Texte werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2009 erscheint.
Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber von uns informiert.
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen

An wen gehen die Texte?

Abgabe der Texte bis zum 15. Juli 2009 an:
Kulturzentrum Grend
z. Hd. Andreas Klink
Stichwort „Ruhrkulturen“
Westfalenstraße 311
45276 Essen
Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!
Bitte beachten:
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

info (.pdf)