Stellenausschreibung Auswärtiges Amt

Stellenausschreibung Auswärtiges Amt

———————————————————————-

Stellenausschreibung Auswärtiges Amt (3
Referenten/innen mit Schwerpunkt Beziehungen zur Arabischen Welt)

 

Wir suchen befristet für 24 Monate zum Einstellungstermin 02.01.2012 oder
später
drei Referentinnen/Referenten mit dem Schwerpunkt „Beziehungen zur
Arabischen Welt“

Der Auswärtige Dienst ist zuständig für die Pflege der Beziehungen zu
anderen Staaten
sowie zu zwischen- und überstaatlichen Organisationen. Er versteht sich als
Dienstleister für
die Bürgerinnen und Bürger, die deutsche Wirtschaft, das deutsche
Kulturleben sowie für
Parlamentarier und Regierungsvertreter aller Ebenen.
Der Einsatz der Referentinnen und Referenten mit dem Schwerpunkt
„Beziehungen zur
Arabischen Welt“ erfolgt für 24 Monate an den Auslandsvertretungen Tunis,
Tripolis und
Riad und umfasst Aufgaben in den Bereichen Politik, Presse, Wirtschaft und
Protokoll.
Wir suchen:
Referentinnen und Referenten, die
· über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium,
vorzugsweise in den
Fachrichtungen Politik, Islamwissenschaften, Regionalwissenschaften
Arabische Welt,
Volkswirtschaft oder Rechtswissenschaften verfügen
· ein hohes Maß an Teamgeist, Organisationsvermögen, Zuverlässigkeit und
Flexibilität
mitbringen
· weltoffene, politisch denkende Menschen sind, die interkulturelle und
soziale Kompetenz
mit großer intellektueller Leistungsfähigkeit verbinden

Wir bieten:
· eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen
Mitglieder gemeinsam
Verantwortung übernehmen, sich gegenseitig respektieren und für einander
eintreten
· die Möglichkeit zur ständigen Fortbildung, auch in sprachlicher Hinsicht
Ihr künftiges Tätigkeitsfeld beinhaltet u.a.:
· Tätigkeiten in den Bereichen Presse, Politik, Wirtschaft und Protokoll
· Beobachtung und Analyse der aktuellen politischen Entwicklungen in der
arabischsprachigen Welt (u.a. Erstellen von Sachständen,
Gesprächsunterlagen,
Berichten)
· Begleitung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der bilateralen
Beziehungen
zwischen Deutschland und den Ländern der Region
· Organisation und Betreuung hochrangiger Delegationsbesuche
Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund. Informationen
hierzu finden
Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern (www.bmi.bund.de).
Darüber
hinaus werden bei Verwendung im Ausland Auslandsbezüge gewährt.
Wenn Sie folgende weitere Anforderungen erfüllen, würden wir uns über Ihre
Bewerbung
freuen:
· mindestens mit einem Master (oder einem vergleichbaren Abschluss)
abgeschlossenes
wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Fachrichtungen
Politik,
Islamwissenschaften, Regionalwissenschaften Arabische Welt, Volkswirtschaft
oder
Rechtswissenschaften .)
· deutsche Staatsangehörigkeit
· Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau (mündlich und schriftlich)
· sehr gute Englischkenntnisse und gute Arabischkenntnisse
· mindestens dreimonatiger, nicht-touristischer Aufenthalt in der
arabischsprachigen Welt
· gute Kenntnisse aktueller innenpolitischer Entwicklungen in Tunesien,
Libyen bzw.
Saudi-Arabien
· zusätzliche Sprachkenntnisse, insbesondere des Französischen, sind
wünschenswert
· gute IT-Kenntnisse (insbesondere Office-Anwendungen, Internet)
· widerstandsfähige Gesundheit („Tropentauglichkeits“-Untersuchung durch den
Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts)
· erfolgreiches Durchlaufen einer Sicherheitsüberprüfung nach dem
Sicherheitsüberprüfungsgesetz
(SÜG des Bundes)
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung
entsprechend
den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt. Das Auswärtige Amt
gewährleistet
die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

 

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30. November 2011 ausschließlich über
die Online-
Bewerbungsmaske unter https://service2.diplo.de/stella an das Auswärtige
Amt.

 

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:
· Ausformuliertes Motivationsschreiben mit Angaben zum Werdegang
· Tabellarischer Lebenslauf
· Nachweise Bildungs- und Berufsabschlüsse
· Bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis über die Gleichwertigkeit
mit
einem deutschen Abschluss durch ein Gutachten der Zentralstelle für
ausländisches Bildungswesen
· Nachweise der Sprachkenntnisse
· Nachweise des nicht-touristischen Auslandsaufenthalts
· Arbeitszeugnisse
· Einverständniserklärung zur Durchführung der erforderlichen
Sicherheitsüberprüfung
· Kopie des Personalausweises oder Reisepasses

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen
berücksichtigen können.

 

Allgemeine Informationen über das Auswärtige Amt sowie weitere Hinweise für
Bewerberinnen und Bewerber finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amts
unter
http://www.diplo.de.