Terrorhelfer verurteilt

Terrorhelfer verurteilt

16.07.2010 05:00

Stuttgart – Das Oberlandesgericht Stuttgart hat zwei türkische Linksextremisten wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Das Gericht sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass die beiden Angeklagten dem terroristischen Flügel der türkischen Gruppierung DHKP-C (Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front) angehört haben. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft verfolgt die DHKP-C das Ziel, den türkischen Staat mittels eines ‚bewaffneten Kampfes‘ zu beseitigen und durch ein marxistisch-leninistisches Regime unter ihrer Kontrolle zu ersetzen. Der Angeklagte Devrim G. erhielt eine Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten. Der mitangeklagte Ahmet Düzgün Y. wurde zu fünf Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt. Laut Anklage hat die DHKP-C seit ihrer Gründung im Jahr 1994 bis in die jüngste Vergangenheit in der Türkei zahlreiche Menschen getötet und viele Brand- und Sprengstoffanschläge verübt, zu denen sie sich jeweils bekannt habe. Der Prozess fand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in Stuttgart-Stammheim statt. Im August 2009 hatte das OLG bereits drei türkische Linksterroristen zu Freiheitsstrafen zwischen knapp drei und fünf Jahren verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Männer ebenfalls dem terroristischen Flügel der DHKP-C angehört hatten.ddp

(Quelle: http://www.sueddeutsche.de/O5L38E/3456458/Terrorhelfer-verurteilt.html)